Pflegefachkraft

Die 3-jährige Ausbildung zur Pflegefachkraft

ABWECHSLUNGSREICH . INDIVIDUELL . VERANTWORTUNGSVOLL . HERAUSFORDERND . INTERESSANT . BEWEGEND . ZUKUNFTSSICHER

Echte Likes von echten Menschen
Pflegefackräfte sorgen für mehr Lebensqualität - Dank Fachwissen und sozialer Kompetenz
Das Ding hat Zukunft
Durch die neue Ausbildung werden Pflegefachkräfte auf die Herausforderung von Morgen vorbereitet, sie können Menschen in allen Versorgungsbereichen und Altersstufen pflegen.
Am Puls der Zeit
Mehr Praxisanleitung im Betrieb und eine bessere personelle und sachliche Ausstattung der Pflegeschulen.
Öfter mal was neues
In Praxiseinsätzen alle wesentlichen Pflegebereiche kennenlernen und nach der Ausbildung für einen Bereich entscheiden und trotzdem flexibel bleiben.
VIP - Very important Pfleger
Du bist dort im Einsatz und unterstützt mit deiner Fachkompetenz wo Menschen echte Hilfe brauchen.
Voll im Karriere-Fieber
Durch die neue Ausbildung sind Pflegekräfte gut aufgestellt und flexibel einsetzbar. Beste Voraussetzungen für eine Karriere in der Pflege.
Previous
Next

Ausbildungsinhalte

Die Pflegeausbildung setzt sich neben den zusätzlichen Schulzeiten im Blockmodell aus folgenden Praxiseinsätzen zusammen:

Erstes und zweites Ausbildungsjahr:

• Orientierungseinsatz 400h
• Pflichteinsatz in der stationären Akutpflege        400h
• Pflichteinsatz in der stationären Langzeitpflege 400h
• Pflicheinsatz in der ambulanten Pflege                400h
• Pflichteinsatz in der pädiatrischen Versorgung  120h

Drittes Ausbildungsjahr

• Pflichteinsatz in der psychiatrischen Versorgung 120h
• Vertiefungseinsatz                                                      500h
• Wahleinsatz                                                                    80h
• Stunden zur freien Verteilung                                      80h

Duale Ausbildung / Ausbildungsstruktur

Die berufliche Pflegeausbildung nach dem Pflegeberufegesetz besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht an Pflegeschulen und einer praktischen Ausbildung bei einer Ausbildungseinrichtung (sogenannter Träger der praktischen Ausbildung) und weiteren Einrichtungen aus den unterschiedlichen Pflegebereichen. Unterricht und praktische Ausbildung wechseln sich ab.

Der überwiegende Teil der praktischen Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb, mit dem der oder die Auszubildende den Ausbildungsvertrag geschlossen hat. Im Rahmen der praktischen Ausbildung finden Einsätze in allen Versorgungsbereichen statt, also im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Dauer der Ausbildung

Eine Ausbildung nach dem Pflegeberufegesetz dauert drei Jahre als Vollzeitausbildung. Wird sie als Teilzeitausbildung durchgeführt, kann sie bis zu fünf Jahre dauern.

Kosten / Vergütung

Für die Auszubildenden ist die berufliche Pflegeausbildung kostenlos. Ein Schulgeld muss nicht gezahlt werden und Auszubildende erhalten eine angemessene Ausbildungsvergütung.

Voraussetzungen

  • einen mittleren Schulabschluss, z.B. Realschule, M-Zug der Mittelschule
  • einen Abschluss der Mittelschule plus eine erfolgreich abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung
  • Assistenz oder Helferausbildung von mind. 1 Jahr
  • eine erfolgreich abgeschlossene 10-jährige allgemeine Schulbildung
  • einen Schulplatz an einer Pflegefachschule
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (B2) 
  • vor allem Freude am Umgang mit Menschen und die Lust, kreativ, flexibel und verantwortungsbewusst im Team zu arbeiten

Benötigte Unterlagen

  • Lebenslauf (aktuelles Datum, Unterschrift und Lichtbild)
  • Abschlusszeugnis
  • Führungszeugnis
  • Ärztliches Attest: Eignung für den Beruf

Und nach der Ausbildung?

Ziel des Servicehaus Sonnenhalde ist die Ausbildung des eigenen Nachwuchses, deshalb erhalten alle Auszubildenden bei ordentlichem Verlauf und bestandener Prüfung die Möglichkeit als Fachkraft im Unternehmen tätig zu sein.

Ist dann Schluss mit der Lernerei?

Keinesfalls, denn wenn Du möchtest bieten wir Unterstützung bei allen möglichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, z.B.:

  • Wundexperten
  • gerontopsychiatrische Fachkraft
  • Praxisanleitung
  • Wohnbereichsleitung
  • Pflegedienstleitung uvm.
Quelle: www.bmfsfj.de

Richtig bewerben!

Wie? – Wo? – Tipps!

Richtig bewerben. Was ist wichtig?
Hier gehts lang!

Mehr Infos!

Alles zur Ausbildung

Alles, was du zur generalisierten Pflegeausbildung noch wissen musst findest du hier:
Pflegeausbildung.net

Was geht?

Was machen unsere Azubis so?

Auf ihrem eigenen Instagram-Account posten unsere Azubis allerlei wichtiges und manchmal auch unwichtiges!
Instagram

Servicehaus Sonnenhalde

Keltenstraße 10

72829 Engstingen

service(at)servicehaus-sonnenhalde.de

+49 7129 9379 0